So erkennst du einen Niederdruckboiler

In den meisten Fällen ist die Küchenarmatur direkt an die Warm- und Kaltwasserleitung angeschlossen. Diesen Anschluss erkennst du daran, dass sich zwei Wassereckventile – eins für Kalt-, eins für Warmwasser – unter der Spüle befinden. In diesem Fall musst du nichts weiter beachten. 

Sollte ein Kasten unter deiner Spüle installiert sein, handelt es sich entweder um einen Durchlauferhitzer oder einen Niederdruckboiler.

Ein Durchlauferhitzer ist unproblematisch. Du erkennst ihn daran, dass die Armatur nur zwei Schläuche hat. 

Ein Niederdruckboiler hat drei oder – im Fall einer Brausefunktion – vier Schläuche und benötigt aus diesem Grund eine spezielle Armatur, da er nicht für erhöhten Leitungsdruck ausgelegt ist. 

Aus diesem Grund solltest du vor deiner Bestellung prüfen, um was für ein Gerät es sich handelt. Wir übernehmen leider keine Haftung für Schäden.

+49 211 43639333

info@living-water.eu